image-7534163-_MG_5794_1600.JPG

Bolu Feed Repro Plus 

Milchkühe:2 Boli, einen Monat nach der Abkalbung zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Mutterkühe und Kalbinnen: 2 Boli, 1 Monat vor der Besamung  Wirkungsweise:Vitamine und Mineralstoffe zur Unterstützung der Reproduktionsleistung.

Der Bolus löst sich innerhalb von 2- 3 Tagen nach der Eingabe auf.

Cow-Dextro verringert die Konditionsverluste der Kuh im 1. Laktationsdrittel durch eine höhere
Futteraufnahme und eine verbesserte Energieversorgung. Somit wird die Körperkondition (BCS) der Kühe optimiert.
Zusatzstoffe je kg Mischfutter: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
2.500 mg Vitamin E/ 500 mg Vitamin B12 als Vitamin B12-Präparat, 7.500 mg Nikotinsäureamid-Reinsubstanz,
10.000 mg Cholinchlorid, 1.000 mg Zink aus Zinkchlorid Monohydrat (E 6)
Fütterungshinweis:
200 – 250 ml (210 – 265 mg) je Milchkuh und Tag
Cow-Dextro wird 3 Wochen vor und bis 8 Wochen nach der Geburt verabreicht.
Toprium ist das einzigartige Alles-in-Eins Futter rund um das Abkalben.
Toprium ist eine schmackhafte, flüßige Energie Versorgung für Milchvieh.
Toprium kann durch seinen herausstechenden Geschmack mit Hilfe eines Dosiersystems verabreicht werden, direkt
auf das Futter für das
Fressgitter oder auf das Futter im Futtermischwagen.
Was macht Toprium:
• Verringert das Risiko an Milchfieber zu erkranken
• Sorgt für einen guten Stoffwechsel.
• Sorgt für eine höhere Milchproduktion.
• Sorgt für eine konstante Calcium Versorgung.
• Sorgt für starke und gesunde Klauen.
• Sorgt für optimale Fruchtbarkeit.
• Gibt einen extra Calcium Schub
Wann Sie Toprium einsetzen sollten:
3 Wochen vor dem Abkalben und 6 weken nach dem Abkalben.
Für einen fliegenden Start der Stillzeit!
Oder Wenn ein extra Energie/Calcium Schub rund um das Abkalben notwendig ist, um zum Beispiel das Risiko an
Milchfieber zu erkranken erheblich zu verkleinern.
Schlussfolgerung:
Toprium trägt zu einer gesunden Milchkuh, optimaler Fruchtbarkeit, gesunde Klauen und optimale Calcium / Energie
Versorgung bei.
Toprium verdient sich selbst zurück:
Toprium ist die perfekte Energiequelle mit clever ausgewählten Inhaltsstoffen die sich selbst zurück verdienen!
Fütterungsempfehlung:
Füttern Sie 80 – 160 ml pro Tag. (In der Praxis durchgehend 100 ml pro Tag)



NIA FEED EXTRA:
Ein Tierfutter für Rinder nach
dem Abkalben. Mit extra NIACIN
und Propylen für extra Energie
zum Vorbeugen von Ketose bei
Kühen. Dieses 3 - 4 Tage nach
dem Abkalben verabreichen,
um den Laktationsstart bei Kühen
und Färsen zu optimieren.
Verabreichen nur bei Schluckreflex






Ein zusätzliches Tier Futter für
Milchkühe beim Abkalben.
Dieses beugt Kalziummangel
beim Abkalben vor, bei Kühen
und Färsen nach dem Kalben.
Mit einer Drench pistole 200ml
dosieren und über die Backentasche
verabreichen. Schnelle
Aufnahme durch Drenchen.
Stimulation der Fresslust durch
den Vitamin B Komplex. Verabreichung
nur bei Schluckrefflex.
Die 5liter Gebinde enthalten
auch Propylenglycol für die
Energie.




Phosphormangel kommt immer mehr bei Kühen Vor- und nach dem Abkalben vor.
Der normale Wert von Phosphor im Blut der Kuh sollte 1.4 – 2.5 mmol/l betragen.
Bei Blutproben rund um dass Abkalben stellt man jedoch oft fest, dass die Normalwerte
von 1.4 – 2.5 mmol/l nicht mehr vorhanden sind und dieses allein oder in Kombination mit Calciummangel geschieht.
Kühe die Phosphormangel aufweisen, sind nicht in der Lage aufzustehen und zeigen eine schlechte Fresslust, hierdurch werden sie einen schlechten Start haben und ein Leistungsverlust, was dann in der ketose übergeht.
Durch die Möglichkeit dass es in der ketose geht, besteht auch noch die Gefahr, dass die Kuh auch noch eine Labmagverlagerung bekommt.
Phosphor ist hauptsächlich im Gras und Grasprodukten. In der Zeit von der Trockenstehphase kann der Phosphorhaushalt der Kuh unter der Norm liegen, durch dass trockenen Kühe anders gefuttert werden. Um Kühe nicht zu fett zu futtern.
Beim Abkalben bekommt die Kuh dann oft Probleme durch Phosphormangel sowie auch die Möglichkeit von einem Calciummangel und darauf hin nicht auf die erwünschte Milchleistung kommt.
Am Futter wird immer mehr gespart und das Phosphorgehalt im Futter wird immer niedriger obwohl die Kuh in der Abkalbezeit einen hohen Bedarf an Phosphor benötigt.
Phosphor ist zu 80% in den Knochen der Kuh in zwei Formen, einmal einfache Form und eine schwierige mobilisierte Form. Es ist nicht immer einfach für die Kuh um das frei zu machen. Phosphor ist ein sehr wichtiges Element für die Pansenwirkung, sowie für das wachsen der Bakterien und für die Formung von Enzymen die der Zellwände. Das Trinkwasser mit Phosphor-Feed anreichern ist in der Abkalbezeit daher wichtig.
Phosphor ist sehr wichtig für die Energiestoffwechselung.
A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH ist ein Pulver welches man mit 200 - 500 g in einem 10 Liter Eimer lauwarmes Wasser auflöst und der Kuh nach der Geburt mit dem Trinkwasser verabreicht. Auch kann nach der Geburt A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH beigemischt werden um den Phosphorgehalt für die Kuh zu erhöhen.
A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH kann in 200 – 300 ml mit 250 g aufgelöst werden und bei Einzelkühnen mit einer Drenchpistole verabreicht werden.
Kühe die einen Phosphormangel haben sind warm und die fressen stehend nicht, hierdurch ist es nicht gefährlich um eine Kuh mit Phosphormangel zu Drenchen.
Warum entsteht Phosphormangel bei Kühen:
Durch das unser Grünland immer weiniger gedüngt wird bekommt unser Gehalt an Phosphor im Grass immer weniger. Auch andere Grünfutterprodukte erhalten immer weniger Phosphor. Dadurch entstehen immer mehr Probleme bei unseren abkalbenden Kühen.
Das der Phosphordünger immer teurer wurde, wird immer anders gedüngt, so dass der Bedarf für unsere Kühe immer weniger wird, hier durch entstehen immer mehr Probleme 
Durch A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH haben wir ein Produkt, wo der Bauer selber ein Phosphorverdacht problemlos lösen kann