Für die Kuh ist die Geburt eines Kalbes mit großem Stress verbunden. Von diesem Geburtsstress erholen sich die Kühe schneller, wenn sie nach dem Abkalben möglichst schnell und viel lauwarmes Wasser zu sich nehmen. Dieses Wasser sollte zudem so angereichert sein, dass die Körperreserven an Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen schnell wieder aufgefüllt werden.Schneller Ausgleich der geburtsbedingten Verluste an Energie, Wasser, Elektrolyten, Vitaminen und Spurenelementen.Absicherung der Calcium-Versorgung.Verbessert die Futteraufnahme.Beugt einer Labmagenverlagerung vor.Unterstützt die Leistungsfähigkeit



Dieses beugt Calciummangel beim kalbern vor, bei Kühen direkt vor und nach dem Kalben. Mit 200 ml dosieren über der Backentasche mit ein Drench Pistole.

image-7534192-_MG_5802_1600.JPG

NIA-FEED Drench Mittel Ein Tierfutter für Rinder nach dem kalbern, mit extra NIACIN und Propyläen für extra Energie zur vorbeuge von ketose bei Kühen. Dieses nach 3-4 tage nach dem kalbern um der Lachtations Start bei Kühen zur optimieren. 
Nia-feed extra hat einen hohen Energiegehalt und enthält Vitamine und Mineralstoffe, die den Stoffwechsel nach dem Kalben anregen. Niacin wirkt als Ko Enzym im Kohlenhydrat - Stoffwechsel und die Energie erzeugen 

Phosphor
Phosphormangel kommt immer mehr bei Kühen Vor- und nach dem Abkalben vor.
Der normale Wert von Phosphor im Blut der Kuh sollte 1.4 – 2.5 mmol/l betragen.
Bei Blutproben rund um dass Abkalben stellt man jedoch oft fest, dass die Normalwerte
von 1.4 – 2.5 mmol/l nicht mehr vorhanden sind und dieses allein oder in Kombination mit Calciummangel geschieht.
Kühe die Phosphormangel aufweisen, sind nicht in der Lage aufzustehen und zeigen eine schlechte Fresslust, hierdurch werden sie einen schlechten Start haben und ein Leistungsverlust, was dann in der ketose übergeht.
Durch die Möglichkeit dass es in der ketose geht, besteht auch noch die Gefahr, dass die Kuh auch noch eine Labmagverlagerung bekommt.
Phosphor ist hauptsächlich im Gras und Grasprodukten. In der Zeit von der Trockenstehphase kann der Phosphorhaushalt der Kuh unter der Norm liegen, durch dass trockenen Kühe anders gefuttert werden. Um Kühe nicht zu fett zu futtern.
Beim Abkalben bekommt die Kuh dann oft Probleme durch Phosphormangel sowie auch die Möglichkeit von einem Calciummangel und darauf hin nicht auf die erwünschte Milchleistung kommt.
Am Futter wird immer mehr gespart und das Phosphorgehalt im Futter wird immer niedriger obwohl die Kuh in der Abkalbezeit einen hohen Bedarf an Phosphor benötigt.
Phosphor ist zu 80% in den Knochen der Kuh in zwei Formen, einmal einfache Form und eine schwierige mobilisierte Form. Es ist nicht immer einfach für die Kuh um das frei zu machen. Phosphor ist ein sehr wichtiges Element für die Pansenwirkung, sowie für das wachsen der Bakterien und für die Formung von Enzymen die der Zellwände. Das Trinkwasser mit Phosphor-Feed anreichern ist in der Abkalbezeit daher wichtig.
Phosphor ist sehr wichtig für die Energiestoffwechselung.
A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH ist ein Pulver welches man mit 200 - 500 g in einem 10 Liter Eimer lauwarmes Wasser auflöst und der Kuh nach der Geburt mit dem Trinkwasser verabreicht. Auch kann nach der Geburt A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH beigemischt werden um den Phosphorgehalt für die Kuh zu erhöhen.
A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH kann in 200 – 300 ml mit 250 g aufgelöst werden und bei Einzelkühnen mit einer Drenchpistole verabreicht werden.
Kühe die einen Phosphormangel haben sind warm und die fressen stehend nicht, hierdurch ist es nicht gefährlich um eine Kuh mit Phosphormangel zu Drenchen.
Warum entsteht Phosphormangel bei Kühen:
Durch das unser Grünland immer weiniger gedüngt wird bekommt unser Gehalt an Phosphor im Grass immer weniger. Auch andere Grünfutterprodukte erhalten immer weniger Phosphor. Dadurch entstehen immer mehr Probleme bei unseren abkalbenden Kühen.
Das der Phosphordünger immer teurer wurde, wird immer anders gedüngt, so dass der Bedarf für unsere Kühe immer weniger wird, hier durch entstehen immer mehr Probleme 
Durch A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH haben wir ein Produkt, wo der Bauer selber ein Phosphorverdacht problemlos lösen kann und braucht nicht gleich den Tierarzt anzurufen.
A.S.J. PHOSPHOR-FEED DRENCH ist wie beschrieben auf zwei Möglichkeiten einzusetzen von dem Bauer selber, einfach und bequem ohne dass da eine Gefahr besteht für Mensch oder Tier